Willkommen bei den RheinRuhrSettern

Senf war bei unser Mai-Aktion zuerst einmal das Hauptthema. Obwohl wir bei der geplanten Senf-Führung leider umdisponieren mussten, konnten wir im Senf-Shop nach Herzenslust shoppen:

- Kaisersenf
- Chili Senf
- English Curry Senf
- Estragon Senf
- Limonen- und Orangen Senf
- Wildkräuter mit Bärlauch Senf

und und und ... Alles konnte probiert werden, und vieles wurde von uns mitgenommen ;-)

Dann ging's endlich in die Natur, wovon die Eifel ja viel zu bieten hat. Wir wanderten die "Schwarze-Fluss-Runde". Hubert, der sich sehr gut mit den Gewässern Deutschlands auskennt und zusammen mit Brigitte viele "erpaddelt", erklärte uns, dass es sich um die "Hill" handelte. Der Fluss war zwar nicht schwarz, aber wirklich reißend und spektakulär. Auch der Wanderweg, der zum Teil direkt am Fluss auch auf höheren Ebenen entlang führte, war nichts für Angsthasen und einfach abenteuerlich und schön zu erwandern.

Wir freuten uns, Anne, Michael und Mats mit ihrem Neuzugang, der Gordon Setterin Pippa, bei den RheinRuhrSettern begrüßen zu dürfen :o) Sie gingen mit uns ein Stück des Weges und kehrten nach einiger Zeit planmäßig um, weil die 4 1/2 Monate junge Maus natürlich noch nicht die ganze Strecke mitlaufen konnte und durfte. Die wilde Hummel hatte bereits in kurzer Zeit viele neue Freunde gefunden. Wir freuen uns, wenn du größer bist und komplett mitmarschieren darfst, Pippa :-)

Und wer war der glücklichste Mensch am Ende? Ich glaube Anja, weil sie sich sooo über ihren Burger im "Venngasthof zur Buche" freute - ha ha ha (siehe Bild)!

Hat mal wieder sehr viel Spaß gemacht mit euch. Wir sehen uns im Juni!




3 Türme hatten sich die RheinRuhrSetter für Ihre März Aktion vorgenommen:

- Bismarckturm
- Kaiser-Friedrich-Turm und
- Eugen-Richter-Turm

(die alle zu Ehren der entsprechenden Politiker errichtet wurden) kann man in Hagen wunderbar erwandern. Die Türme sind durch einen bzw. mehrere sehr schöne Wanderwege mitten im Wald verbunden. Aus Zeitgründen erwanderten wir zwei von dreien.
Menschen und Hunden freuten sich nach dem langen Winter über die ersten grünen Triebe und Blätter. Der Weg führte uns nicht nur zu den schönen Türmen, sondern auch vorbei an anderem Interessanten und Lustigem, z.B. den Vogelhäuschen, die offensichtlich zu Ehren von Lokalpolitikern gebaut, bemalt und auch danach benannt worden waren.

Das war eine schöne Tour. Wir freuen uns schon auf die nächste Aktion.